Wil West

Wil West

Auf einer Fläche von rund 10 Hektaren sollen in den nächsten 25 Jahren zwei- bis dreitausend Arbeitsplätze in den Bereichen Industrie, Gewerbe, Dienstleistung und öffentliche Betriebe entstehen. Es handelt sich bei dieser Gewerbegebietsentwicklung um eine zielgerichtete Planung auf der grünen Wiese auf dem Gemeindegebiet von Münchwilen (Kanton Thurgau) angrenzend an das Siedlungsgebiet der Stadt Wil (Kanton St.Gallen).

 

Beschreibung

Der Perimeter des Gewerbegebietes Wil West mit überregionaler Ausstrahlung liegt auf dem heute unbebauten Boden der Gemeinden Münchwilen und Sirnach (beide Kanton Thurgau) direkt angrenzend an die Stadt Wil (Kanton St.Gallen). Der Entwicklungsschwerpunkt Wil West ist mit dem Siedlungsgebiet der Stadt Wil verknüpft und dementsprechend verkehrstechnische an die Stadt Wil angehängt. Der Perimeter ist als Entwicklungsschwerpunkt im Richtplan des Kantons Thurgau festgelegt. Die Agglomeration Wil bildet mit rund 70’000 Einwohner den zweitgrößten Ballungsraum der Ostschweiz und liegt an der Autobahn A1 und an der Eisenbahnlinie St.Gallen – Zürich.

Das Areal Wil West liegt weitgehend auf Thurgauer Boden, ist jedoch im Grundeigentum des Kantons St.Gallen. Diese Ausgangslage zeigt, dass die Kantone Thurgau und St.Gallen bei der Umsetzung der Entwicklungsabsichten eng kooperieren müssen. Neben diesen beiden Kantonen sind die Regio Wil, die beiden Gemeinden sowie auch der Bund involviert. Um die verschiedenen Akteure auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, wurde eine Charte mit Leitlinien unterzeichnet. In diesem Zusammenhang wurde auch ein Koordinationsgremium ins Leben gerufen, das den finanziellen Ausgleich zwischen den Akteuren sowie die Verteilung der Kosten und allfälligen Gewinnen regeln soll.

 

Innovation/Wirkung

Für die Gewerbegebietsentwicklung wurde ein unter den Akteuren abgestimmtes und zielgerichtetes Vorgehen gewählt. Aufbauend auf den Ergebnissen einer Testplanung wurde ein Masterplan aufgestellt, welcher unter anderem die konzeptionellen Kernpunkte mit Entwicklungsgrundsätzen im Bereich „Ausstrahlung des Gebiets“, „Nutzung und Struktur“ sowie „Standortmarketing und Verfügbarkeit der Flächen“ beinhaltet. In der Folge soll ein Gestaltungsplan (verbindlicher Detailplan) die wichtigsten Eckwerte für die Größe und Stellung der Bauten, die Gestaltung der öffentlichen Räume sowie die vorgesehenen Nutzungen festlegen.

 

Hemmnisse/Erfolgsfaktoren

Für mögliche Neuansiedler hat der Entwicklungsschwerpunkt Wil West nach Durchlaufen der genannten Planungsschritte einen entscheidenden Vorteil: Es werden auch große Flächen am hervorragend erschlossenen Standort rasch verfügbar sein. Das heißt, aufgrund der bereits bis ins Detail abgestimmten Planung werden Bauvorhaben in einem relativ kurzen Planungs- und Bewilligungsverfahren realisierbar sein.

 

Autoren: DE/MS

Weiterführende Informationen: www.wilwest.ch

Die neue Gewerbegebietsentwicklung Will West wird durch die Kantonale Arbeitszonenbewirtschaftung unterstützt.

Weitere Informationen